Prüfung Klasse E

 

Die Prüfungen bei der Bundesnetzagentur in Dortmund finden mehrmals im Jahr statt.
Die Prüfung besteht aus 3 Teilen (3 Multiple-Choice-Fragebögen). Zu jeder Frage gibt es 4 Antworten, von denen nur eine richtig ist:

  Prüfungsteil Prüfungs-
dauer
Anzahl der
Prüfungsfragen
davon müssen richtig
beantwortet werden
Fragenkatalog Anzahl Fragen
im Fragenkatalog
 1.   Technische Kenntnisse 60 Min. 34 25   (= 74%) *)
download
377
 2.  Betriebliche Kenntnisse 60 Min. 34 25   (= 74%) *)
download
199
 3. Kenntnisse von Vorschriften 60 Min. 34 25   (= 74%) *) 287
            Summe: 863

*) Bei 23 oder 24 richtigen Antworten kann eine mündliche Nachprüfung erfolgen.

Der Kursleiter meldet Dich mit dem Formular Antrag auf Zulassung zur Amateurfunkprüfung rechtzeitig zur Prüfung an. Danach erhältst Du von der Bundesnetzagentur die "Einladung zur fachlichen Prüfung für Funkamateure". Die Prüfung kostet 80 EUR.

Zur Prüfung bitte den ausgefüllten Antrag auf Zulassung zur Teilnahme am Amateurfunkdienst (Rufzeichen) mitbringen, der bereits Dein Wunschrufzeichen im Format DO + Ziffer + 2 oder 3 Buchstaben (z.B. DO9MDX) erhalten sollte. Ob Dein Wunschrufzeichen noch frei ist, erfährst Du über die Rufzeichensuche http://ans.bundesnetzagentur.de/Amateurfunk/Rufzeichen.aspx. Das Rufzeichen kostet einmalig 70 EUR.

Der Aufstieg von Klasse E nach Klasse A ist jederzeit mit der Zusatzprüfung "Technische Kenntnisse Klasse A" möglich. Die Prüfungsteile "Betriebliche Kenntnisse" und "Kenntnisse der Vorschriften" sind für beide Klassen gleich.

Lizenzurkunde (bitte anklicken für doppelt so große Darstellung):
Bei der gelben Textpassage handelt es sich um eine freiwillige Zusatzprüfung in Morsetelegraphie.

Prüfungszeugnis: