Amateurfunk

Weltweit gibt es rd. 2.000.000 Funkamateure, davon rd. 80.000 in Deutschland, von denen wiederum ca. 45.000 vom Deutschen Amateur Radio Club (DARC) vertreten werden; allein in Leverkusen sind rd. 100 Funkamateure im Ortsverband Leverkusen, der örtlichen Vertretung des DARC, organisiert. Prominente Funkamateure sind u.a. Friedrich Merz (Politiker), Thomas Reiter  (Astronaut), US-Fernseh-Talkmaster David Letterman, Heinz Oskar Vetter (Gewerkschaftler), international König Juan Carlos und Cliff Richard. Alle Astronauten und Kosmonauten sowie rund 30 % der Angestellten bei Nokia Finnland sind Funkamateure.

Amateurfunk lt. Amateurfunkgesetz (AFuG):
Amateurfunkdienst ist ein Funkdienst, der von Funkamateuren untereinander, zu experimentellen und technisch-wissenschaftlichen Studien, zur eigenen Weiterbildung, zur Völkerverständigung und zur Unterstützung von Hilfsaktionen in Not- und Katastrophenfällen wahrgenommen wird … .

Amateurfunk gem. Leitbild des DARC:
Amateurfunk ist der Weg, um
- das Interesse an der Technik zu wecken,
- die Kenntnisse über technische Zusammenhänge zu entwickeln und damit
   mehr junge Menschen zu einer Ingenieur- oder naturwissenschaftlichen
   Ausbildung zu führen,
- behinderte Menschen zu integrieren,
- soziale Kompetenz zu entwickeln,
- Persönlichkeitsentwicklung durch Leistungsorientierung sowie Freude
  durch Erfolge im funksportlichen Vergleich im Rahmen von Amateurfunk-
  wettbewerben zu fördern,
- zur weltweiten Völkerverständigung beizutragen und die Integration
  ausländischer Mitbürger zu fördern,
- die Gemeinschaft beim Katastrophenschutz zu unterstützen.

Wer ist Funkamateur lt. Amateurfunkgesetz (AFuG)?
Funkamateur ist der Inhaber eines Amateurfunkzeugnisses …,  der sich mit dem Amateurfunkdienst aus persönlicher Neigung und nicht aus gewerblich-wirtschaftlichem Interesse befasst.

"Funkamateure sind juristisch durch ihre fachliche Prüfung vor einer staatlichen Kommission: 'Fachleute im technisch-physikalischen Sinne'" (Quelle: CQ DL 7-2012, Arno Weidemann DL9AH).